Kampagne "Mach Karriere als Mensch!"

SharePic Nr. 1 der Kampagne "Mach Karriere als Mensch!": 20 Gründe für eine Ausbildung in der Pflege: Das Ding hat Zukunft

20 Gründe für eine Ausbildung in der Pflege

Was treibt dich an?
Echte Likes von echten Menschen!

Mit dem Ziel mehr Menschen für den Pflegeberuf zu gewinnen, startete das Bundesfamilienministerium die Kampagne „Mach Karriere als Mensch“. Die bundesweite Öffentlichkeitskampagne flankiert den Start der neuen Pflegeausbildungen, die ab 2020 in Kraft treten und den Pflegeberuf attraktiver machen sollen.

Das Kurhaus am Park begrüßt die Initiative aus vielen Gründen:

  • Die Kampagne zeigt, dass Pflege ein Zukunftsberuf ist.
  • Sie begleitet den Beginn der neuen Pflegeausbildungen nach dem Pflegeberufegesetz ab Anfang 2020.
  • Sie macht auf die vielen Vorteile und Chancen der neuen Ausbildung aufmerksam. Zum Beispiel kommuniziert sie, dass es zukünftig kein Schulgeld mehr gibt, dass Lernmittel kostenfrei sind und dass überall in Deutschland eine faire Ausbildungsvergütung sichergestellt ist.
  • Sie informiert über die neue generalistische Ausbildung mit der Fachkräfte in Zukunft in allen Pflegebereichen von der Kinderkrankenpflege bis zur Altenpflege arbeiten können
  • Sie informiert darüber, dass die Ausbildung auch als Pflege-Studium, also hochschulisch absolviert werden kann, uvm.

Die Kampagne, die mit zahlreichen Materialien wie Plakaten, Roll-Ups, Postkarten und Autoaufkleber die Öffentlichkeit informiert, stellt zusätzlich allen Pflegeeinrichtungen 20 sogenannte Share Pics zur Verfügung. Jedes der insgesamt zwanzig Share Pics, also Fotos, die im Internet geteilt und verbreitet werden können, kommuniziert auf eine wohltuende und unkonventionelle Art und Weise dafür, eine Ausbildung in der Pflege zu beginnen.

Das geht los mit Grund 1: „Das Ding hat Zukunft“ über „Auf Station in ganz Europa“ bis zum Grund 20, der mit „Bang-Boom-Bang“ die bessere Bezahlung im Blick hat. Eine Aufwertung des Pflegeberufes wird über den Grund 9 kommuniziert: „Pflegekraft only“, klärt auf, dass es nun bestimmte Tätigkeiten gibt, die tatsächlich nur von Pflegekräften ausgeführt werden dürfen.

Mehr Infos zu der Kampagne sowie interessante Videos finden Sie hier: pflegeausbildung.net

Beratungsteam Pflege

Das Bundesfamilienministerium beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben ( BAFzA ) berät zudem mit einem speziellen, auf 40 Personen aufgestockten, „Beratungsteam Pflege“ zu allen individuellen Fragen rund um das Thema Ausbildung. Natürlich gibt es auch der Website www.pflegeausbildung.net jede Menge Hintergrundwissen zu den Themen Ausbildung, Studium oder Umschulung.

Ehrgeiziges Ziel der Kampagne: Die Zahl der Auszubildenden in der Pflege in fünf Jahren um 10 % zu steigern.

 

Gut zu wissen - Infos zu Reform der Pflegeberufe

Durch die Reform der Pflegeberufe wird die Ausbildung zur Pflegefachperson in Deutschland modernisiert und attraktiver gemacht sowie der Berufsbereich der Pflege insgesamt aufgewertet. Das vom Bundesfamilienministerium gemeinsam mit dem Bundesgesundheitsministerium vorbereitete und im Juli 2017 verkündete Pflegeberufereformgesetz schafft den Rahmen für den Start der neuen Pflegeausbildungen ab Anfang 2020.  Hier alle Infos zur Reform...