Abi machen und gleichzeitig arbeiten – geht das?

Wie sieht Ihre aktuelle Situation aus?

Ich bin examinierte Altenpflegerin und arbeite seit fünf Jahren hier im Kurhaus. Gerade mache ich zusätzlich zum Job mein Abitur. 

Wie geht das – Job und Abi machen?

Ich besuche zwei mal in der Woche das Abendgymnasium in Bonn. Der Unterricht läuft in der Zeit von 17.30 bis 22.00 Uhr. Es gibt diese zwei Präsenszeiten, ein großer Teil läuft online. Das ganze Programm nennt sich „Abitur Online“. Meine Arbeitszeiten hier im Haus musste ich natürlich daran anpassen.

 

Wie kam das hier im Haus an? 

Meine Entscheidung wurde gut aufgenommen. Ich hatte ein Gespräch mit der Pflegedienstleitung und meinen Vorgesetzten. Es wurde nicht lange diskutiert. Sie fanden meine Entscheidung sogar interessant. Was die Arbeitszeiten betrifft, ist man direkt auf meine Wünsche eingegangen. Ich konnte sofort meine Stelle reduzieren. Und zwar von 100% auf 50%. Jetzt habe ich Montags  immer frei und Donnerstags arbeite ich nur bis Mittags -  dann geht’s zur Schule. 

Was bietet das „Kurhaus am Park“ konkret damit Sie die Doppelbelastung schaffen?

Ja, erst mal war da die Bereitschaft, dass ich meine Stelle reduzieren konnte... Ich habe zwar gemerkt, dass meine Entscheidung für die Leitung nicht einfach umzusetzen war, trotzdem ist man auf meine Wünsche eingegangen.

Ganz wichtig: Die moralische Unterstützung von vielen Seiten. Und konkret?

Wenn ich zum Beispiel außer der Reihe mal einen Klausurtag habe, wird das in der Planung sofort berücksichtigt. 

Was sind Ihre konkreten Pläne – studieren?

Erst mal Abi machen (lacht). Und das dauert noch zwei Jahre...